Maßnahme 4.1

Förderung  von Maßnahmen bei Stadt-Umlandkooperationen

 

Beschreibung der Maßnahme

Die Maßnahmen sollen durch verbesserte Zusammenarbeit der Stadtregionen und mit Unterstützung durch die Regionalmanagement OÖ GmbH einer Reduktion von CO2-Emissionen in den Stadtregionen Oberösterreichs  dienen.

Spezifische Ziele

Ressourcen- und energieeffiziente Entwicklung im Rahmen der nachhaltigen Stadtentwicklung

Zielgruppe / Förderempfänger

Gebietskörperschaften, Vereine, öffentliche Einrichtungen, Unternehmen

Oberösterreichische Spezifika

Aufbauend auf den integrierten Strategien zur nachhaltigen Entwicklung von Stadtregionen werden pilothafte Umset-zungsprojekte zur Senkung des CO2-Ausstoßes in den Stadt-regionen durch nachhaltige Mobilitätsmaßnahmen bzw. Maß-nahmen zur Vermeidung des motorisierten Individualverkehrs in Oberösterreichs Stadtregionen entwi-ckelt und durchgeführt.

Förderfähige Kosten

Personalkosten, indirekte Kosten, Reisekosten, Kosten für externe Dienstleistungen, Investitionskosten

Kosten können nur als förderbar anerkannt werden, wenn sie den relevanten nationalen Rechtsgrundlagen, den geltenden EU-Verordnungen sowie den Nationalen Regeln für die Förderfähigkeit von Ausgaben mit Kofinanzierung aus dem EFRE entsprechen.

Art und Höhe der EFRE-Förderung

Art: nicht rückzahlbarer Zuschuss
Höhe: max. 50 % der gesamten öffentlichen Mittel

Verantwortliche Förderstelle

Amt der Oberösterreichischen Landesregierung - Abteilung Raumordnung
Bahnhofplatz 1, 4021 Linz

Eva-Maria Jurda
Tel: +43 (732) 7720 - 148 25
E-Mail:
eva-maria.jurda@ooe.gv.at

Download